Die Gemeinde Stockelsdorf strebt eine wirtschaftliche und unternehmenskulturelle Bereicherung an. Mithilfe gezielter Wirtschaftsförderung sollen sich weitere Unternehmen im Gemeindegebiet ansiedeln.

 
stocklesdorf-schild

Beste Bedingungen für Gewerbe und Handel in Stockelsdorf

Es wurden große Anreize für Unternehmen geschaffen, sich in Stockelsdorf anzusiedeln. Da wäre insbesondere die Wirtschaftsförderung, mit deren Hilfe enorme Freiräume für Investitionen, Innovation und Beschäftigung geschaffen wurden. Hinzu kommen finanzielle Anreize durch niedrige Steuersätze. Außerdem haben Unternehmen die Möglichkeit, preiswertes Bauland zu erwerben. Damit existiert eine Umgebung, die ganz besonders für den Mittelstand sehr attraktiv ist.

Generell sind die Rahmenbedingungen am Standort Stockelsdorf als günstig zu bewerten. Immerhin bestehen hervorragende infrastrukturelle Voraussetzungen und sowie ein hohes Maß an Lebensqualität. Nicht außer Acht zu lassen ist die geographische Lage der Großgemeinde, die Unternehmen bei ihren Überlegungen zur Wahl des Standorts berücksichtigen sollten.

Stockelsdorf liegt an der unmittelbaren Grenze zur Hansestadt Lübeck. Den Schnittpunkt bilden die B 206 (Lübeck – Bad Segeberg) und die L 184 (Lübeck – Ahrensböck). Das örtliche Verkehrsnetz garantiert eine hohe Mobilität verfügt zudem über gute Anbindungen zur Autobahn. Es existieren drei Anschlüsse zur E4 (Lübeck, Lübeck-Moisling und Bad Schwartau) sowie ein weiterer zur A20 bei Mönkhagen.

 
stockelsdorf vogelperspektive

Wirtschaftliche Entwicklung des Standorts

Die in Stockelsdorf ansässigen Unternehmen gehen mit der Zeit, was am fortlaufenden Anpassungsprozess deutlich wird. Ein gutes Beispiel ist das Gewerbegebiet, das am nördlichen Ortsausgang am Fuße des Fernmeldeturms liegt. Die dort angesiedelten Betriebe haben das Wirtschaftsbild der Gemeinde nachhaltig gestärkt und dauerhafte Arbeitsplätze geschaffen. Außerdem haben sich zahlreiche Unternehmen am Gewerbegebiet nahe der Umgebungsstraße B 206 angesiedelt. Dieser Erfolg hält an, es fand erst kürzlich eine Erweiterung des Gebiets statt.

Zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Stockelsdorf ist eine Erschließung des Gebiets „Brandenbrook/Holzkamp“ geplant, welches sich südlich der B 206 befindet. Dort soll ein Mischgebiet entstehen, das sowohl eine Gewerbenutzung als auch Wohnbebauung umfasst.

Einwohner und Pendler finden eine hervorragende Versorgung vor, die sich durch eine großes Vielfältigkeit sowie kurze Wege auszeichnet. Gleich mehrere Einkaufszentren übernehmen zu erheblichen Teilen die Versorgung und leisten zugleich einen Beitrag zur Belebung von Wirtschaft und Handel.

 

Die bisherige Entwicklung sowie die Möglichkeiten am Standort machen deutlich, wie sinnvoll es für Unternehmen ist, die Gemeinde Stockelsdorf bei Planungen zur Wahl des Standorts einzubeziehen.